100 Jahre Frauenwahlrecht

+++ Blaue Partei #TeamPetry / Pressemitteilung +++

Wichtiger als Quote sind Leistung und Eignung

Zur Aktuellen Debatte im Sächsischen Landtag zum einhundertjährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts erklärt Dr. Kirsten Muster, MdL der Blauen Partei#TeamPetry, kulturpolitische Sprecherin:

„Am 12. Dezember 2018, feiern wir 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland.
Das aktive und passive Wahlrecht für Frauen ist ein Meilenstein für unsere Demokratie und für die Gleichberechtigung von Mann und Frau.
Interessant ist, dass dieses Thema die Koalition aufgebracht hat. Die Frauenquote der CDU in diesem Landtag ist mit knapp 20 Prozent sehr schwach. Die Christdemokraten bemühen sich redlich, diese Quote in der nächsten Legislatur auf 30 Prozent zu steigern. Nach Zeitungsberichten bereitet ihnen das Mühe.
Die Abgeordneten der blauen Partei lehnen starre Quoten für Frauen ab. Für uns sind die Kriterien Eignung, Leistung und Befähigung entscheidend. Ich bin gespannt, wann der erste Abgeordnete mit der Geschlechtsbezeichnung ‚divers‘ in den sächsischen Landtag einzieht.

Für die nächste Legislatur setzen die Abgeordneten der blauen Partei auf weniger Politprofis und mehr parteilose Fachleute im Sächsischen Landtag.“