Blaue Partei sieht sich benachteiligt

+++ Pressemeldung +++
Sächsische Zeitung, 26.9.2018, Seite 8

Dresden. Die fünf Abgeordneten der blauen Partei um ExAfDChefin Frauke Petry erwägen juristische Schritte gegen den Landtag. Ihr Anliegen, als Gruppe anerkannt zu werden, ist nach Darstellung der Abgeordneten Kirsten Muster weitgehend zurückgewiesen worden. Die frühere AfD Abgeordnete zitierte dazu am Dienstag aus einem Schreiben von Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU). Die fraktionslosen Parlamentarier drängen unter anderem auf mehr Redezeit und Stimmrechte. Sie prüfen nun eine Klage. (SZ/ale)