ZDF Heute-Show: ZDF benutzt Nazi-Terminologie bei Maaßen-Vergleich!

Dresden, 14.09.2018
+++ Pressemitteilung +++

Die Heute-Show des ZDF hat auf Twitter einen Beitrag gepostet, der Verfassungsschutzpräsident Maaßen mit einem Maulwurf vergleicht. Unter anderem wird angeführt, dass beide nicht richtig sehen könnten. Überschrieben ist der Beitrag mit „Vor Schädlingen sollte man sich schützen“.
Kirsten Muster, medienpolitische Sprecherin der Blauen Partei, MdL, kritisiert:
„Menschen mit Tieren auf eine Stufe zu stellen, ist stets gewagt. Die Assoziierung von Herrn Maaßen mit einem Schädling ist unverschämt und geschichtsvergessen. Sagt den Verantwortlichen beim ZDF keiner, dass sie damit NS-Rhetorik bedienen? Unliebsame Volksgruppen wurden damals als ‚Schädlinge‘ bezeichnet. Die „Volksschädlingsverordnung“ vom 5. September 1939 erlaubte, unliebsame Menschen mit dem Tode zu bestrafen.
Dass das ZDF den Beitrag unbesehen übernimmt und ihn verbreitet, ist eine Frechheit. Die Macher in Mainz beschweren sich oft darüber, dass die öffentliche Sprache in Gesellschaft und Politik verroht. Sie sollten einmal genau darüber nachdenken, ob nicht auch ihre Beiträge dazu beitragen. Der Nazi-Jargon gegenüber einem führenden Verwaltungsbeamten der Bundesrepublik ist unnötig, unwürdig und bedarf einer ehrlichen Entschuldigung gegenüber Herrn Maaßen.“